NetApp.com

Medizinische Hochschule Hannover

Ob Forschung, Krankenversorgung oder Lehre: Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) gehört zur Spitzengruppe der hochschulmedizinischen Einrichtungen in Deutschland. Mit NetApp Lösungen in der Infrastruktur kann die MHH selbst KRITIS-Vorgaben erfüllen.

Auf dem 40 Hektar großen Campus arbeiten zirka 9.000 Angestellte, deren IT-Bedarf das Zentrum für Informationsmanagement (ZIMt) abdeckt. Mit einer Fallzahl von über 60.000 fällt die MHH unter die Verordung für Kritische Infrastrukturen (KRITIS). Der Grad der IT-Durchdringung an der MHH ist hoch und reicht von der Apothekenbestellung bis zu Next-Generation-Sequencing.

Die geforderte Hochverfügbarkeit der IT erfüllt das ZIMt mit konsolidierter Datenhaltung, Virtualisierung und einem auf Redundanz ausgelegten Konzept vom Storage mit Unified-Architektur bis zum Netzwerk. Zwei Rechenzentren, ein primäres und ein Backup-Rechenzentrum, werden innerhalb und außerhalb des Campus betrieben. Lösungen von NetApp hat die MHH bereits seit 2003 im Einsatz. Kern der aktuellen Infrastruktur sind 18 Storage-Knoten in NetApp Clustern mit redundanten aktiven Komponenten.

Sind die Daten nicht verfügbar, helfen weder schnelle CPUs noch unser 40 Gbit/s FC Backbone auf dem Campus. Storage ist einfach die kritische Größe jeder IT-Infrastruktur.

Detlef AmendtTeamleiter RZ-Technik, Zentrum für Informationsmanagement, MHH

Alle Daten werden standardmäßig 23-mal stündlich, 27-mal nächtlich und 5-mal wöchentlich als Snapshot-Kopie gesichert. Sind für ein Volume andere Routinen erforderlich, wird der Ablaufplan entsprechend angepasst. Zusätzlich werden alle Daten regelmäßig auf einen Backup-Cluster in einem anderen Brandabschnitt repliziert und je nach Anforderung auf ein Bandarchiv ausgelagert. Zur Erstellung einer Testumgebung können jederzeit beliebige Ressourcen aus dem zentralen Server- und Speicherpool genutzt werden. So lassen sich neue technische Möglichkeiten testen und nach erfolgreicher Qualitätskontrolle ohne Risiko produktiv einsetzen.

„Aus Sicht der Administration ist die Flexibilität der NetApp Systeme kaum zu überbieten. Für eine hoch dynamische Umgebung, wie wir sie an der MHH haben, ist das ein sehr großer Vorteil. Die Effizienz des Storage erleichtert uns die Arbeit und kommt unseren Kunden zugute.“

Detlef Amendt | Teamleiter RZ-Technik, Zentrum für Informationsmanagement, MHH

Recommended Customer Stories

KISKA
Cooles Design braucht cooles Fundament für die Daten: ONTAP Select und E-Series
Fiducia + GAD IT AG
All-Flash-Performance, optimierte Fileservices und über eine Milliarde archivierte Objekte
KELLER AG
Vorreiter der Druckmesstechnik misst in der IT mit NetApp All-Flash und vereinheitlicht das Backup
Deutscher Wetterdienst
NetApp All Flash FAS zur Visualisierung von Wetterdaten und schnellen Versorgung mit lebensrettenden Daten